..Liebe Sabine..

»Liebe Sabine« – das war einmal. Inzwischen ist Schluss und Sabine (gesprochen von Annette Frier) nach einigen Jahren Beziehung wieder Single. Doch ihr Ex (gesprochen von Jan Weiler) hat offensichtlich noch etwas mit ihr zu klären, bevor er ganz mit der Beziehung abschließen kann. Seinem Charakter entsprechend entscheidet er sich, dies in einem Brief zu tun. Diesen Brief schreibt er jedoch nicht selbst, sondern diktiert ihn auf Band. Für Uwe beginnen die Suche nach richtigen Worten und das Ringen um passende Formulierungen, alles dokumentiert auf der Kassette. Am Ende entsteht ein nüchterner Brief, der Uwe passend erscheint, um – getippt von seiner Sekretärin – an Sabine geschickt zu werden.

Was Uwe nicht weiß: Sabine bekommt nicht nur den Brief, sondern auch das Band. Der Zuhörer wird Zeuge der tragisch-witzigen Reflexion einer gescheiterten Beziehung und ist hin- und hergerissen zwischen Sympathie und Mitleid – mal für Sabine, mal für Uwe. Und wenn er sich gerade eine Meinung gebildet hat, ändern sie letzten Sekunden alles.

Anhören lohnt sich!

Originalhörspiel nach dem gleichnamigen Roman von Jan Weiler

Laufzeit ca. 70 Minuten

Sprecher/innen: Jan Weiler, Annette Frier; Sandra Limoncini